Krankengymnastik & Physiotherapie.


Krankengymnastik, mittlerweile ersetzt durch den Begriff Physiotherapie, ist ein Heilverfahren, das sowohl passive - z.B. durch den Therapeuten geführte - als auch aktive, selbständig ausgeführte Bewegungen des Patienten nutzt, um Erkrankungen vorzubeugen, diese zu lindern oder zu heilen.

Ergänzend können auch physikalische Maßnahmen, wie z.B. Kälte-/ Wärmebehandlungen, Traktionstherapien am Schlingentisch oder Kinesio-Tape eingesetzt werden.


Wie wird eine Physiotherapie durchgeführt?

Bei bestimmten Diagnosen kann der Arzt eine Physiotherapie verordnen. Wir untersuchen dann zunächst vor allem die Beweglichkeit. Durch Abtasten können wir mögliche Gelenkblockaden, Muskelverspannungen oder Veränderungen des Bindegewebes näher bestimmen. Anschließend legen wir ein individuell ausgerichtetes Behandlungskonzept fest. Ein speziell angepasstes Übungs- und Behandlungsprogramm dient dazu, Ihren körperlichen Zustand zu erhalten, zu verbessern oder wiederherzustellen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren