Die Manuelle Therapie.


Die Manuelle Therapie befasst sich mit der Untersuchung und Behandlung von reversiblen (heilbaren) Bewegungseinschränkungen der Gelenke.

Die Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit ist das vorrangige Ziel der Manuellen Therapie. Dabei wirken wir gezielt und genau dosiert mit den Händen (mechanisch) auf das gestörte Gelenk ein. Diese Behandlung verringert oder beseitigt nachprüfbar die Gelenksperre. Der Schmerz ist das Leitsymptom heilbarer Bewegungsstörungen. Er schwindet bei richtiger Indikationsstellung mit der Wiederherstellung des vollständigen Bewegungsumfanges. Die Indikationsstellung beruht auf spezifischen Untersuchungsverfahren, die von Manualtherapeuten entwickelt worden sind.

Eine Gelenkstörung äußert sich als Hypermobilität (Überbeweglichkeit) oder Hypomobilität (Bewegungseinschränkung). Die Manuelle Therapie kann nur die Bewegungseinschränkung direkt beeinflussen.

Die Techniken der Manuellen Therapie ermöglichen eine schmerzlose, schonende und rasche Behebung einer reversiblen Fünktionsstörung. Dadurch lösen sich auch die aufgetretenen reflektorischen Muskelverspannungen wieder auf.


Positionierungstechniken

  • Mustertechnik 1
  • Mustertechnik 2
  • Mustertechnik 3
  • Mustertechnik 4
  • Mustertechnik 5
  • Mustertechnik 6

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren